Willkommen im Sumpf

Dieses Blog stellt den Bruxensumpf vor, eine systemagnostische Vanilla-Fantasy-Setting-Sandbox, die du gerne für deine Pen-and-Paper-Rollenspielrunden nutzen kannst.

Was zum Henker heißt systemagnostisch?

Das bedeutet, dass du dieses Setting für jedes Rollenspiel-Regelsystem nutzen kannst. Dutzende bieten sich da an: D&D, Dungeonslayers, Dragonbane und Das Schwarze Auge 1 sind nur die Beispiele mit „D“.

Was ist jetzt noch einmal Vanilla-Fantasy?

Das ist die Standardsorte Fantasy, die sich in einer typischen Fantasywelt abspielt. Es gibt Magie, aber nur wenige können zaubern. Unterschiedliche humanoide Lebewesen wie Zwerge und Echsenmenschen leben mehr oder weniger harmonisch neben- und miteinander. Das Gesellschaftssystem und der Stand der technologischen Entwicklung ähnelt dem europäischen Mittelalter. Es gibt dämonische Kräfte, Monster und vielleicht sogar Gottheiten. Vanilla-Fantasy verortet sich irgendwo zwischen Tolkiens Herrn der Ringe und der ersten Edition Dungeons & Dragons. Das heißt aber nicht, dass hier keine überraschenden Ideen vorkommen. Es ist immer noch Fantasy.
Es bedeutet vor allem, dass sich die Spielenden in dieser Welt schnell zurechtfinden. Es gibt die bekannten Elemente – Völker, Monster, Zauber – die sofort wieder erkannt werden.
Und da reine Vanille langweilig ist, finden sich im Sumpf auch ein paar Bestandteile Dark Fantasy – es gibt einen dunklen Kult! – und absurder Humor.2

Und Setting-Sandbox?

Ein Setting bezeichnet hier eine Spielwelt oder einen Teil davon. Hier lässt sich eine Reihe von Abenteuern spielen. Eine Sandbox ist eine Region, die von der Spielgruppe frei erkundet werden kann. Klar können alle zuerst zum Drachenhügel ziehen, aber das ist auf Stufe 1 keine gute Idee.

Der Bruxensumpf

Dieses dünn besiedelte Feuchtgebiet liegt an einer nicht näher benannten Meeresküste und misst in etwa 100 Kilometer von West nach Ost und von Süden nach Norden. Seit etwa 200 Jahren herrscht der giftige Drache Farax3 über diese Region. Er verlangt jährliche Tribute und herrscht unangefochten … zumindest denken das die meisten, er eingeschlossen.
Denn zahlreiche Organisationen und NSC wie die Sumpfhexen, die Gilde der Silberfinger oder ein toter Ritter agieren ebenfalls im Bruxensumpf. Ihre Ziele sind nicht immer die gleichen wie die des Drachen.

Abenteuer

Spielgruppen, die den Bruxensumpf erkunden wollen, können die unterschiedlichsten Abenteuer erleben. Vielleicht sammeln sie Verbündete und Artefakte, um den Drachen Farax zu besiegen. Oder sie kommen verborgenen Umtrieben auf die Schliche. Vielleicht suchen sie einfach nach Schätzen oder verlorenem Wissen. Irgendwo im Sumpf sollen schließlich die Ruinen einer magischen Akademie liegen. Aus dem Angebot an Orten, Gegenständen, Charakteren und weiteren Elementen kann sich die Spielleitung eine Kampagne ganz nach eigenen Wünschen zusammenstellen. Oder den Sumpf einfach als Durchreisegebiet oder für ein, zwei Abenteuer nutzen.

Der Plan

Hier werde ich einfach einmal die Woche einen Brocken aus dem Sumpf holen und präsentieren. Das können ein paar Orte sein, ein NSC, eine Zufallstabelle oder eine Begegnung. Spielwerte müsst ihr euch allerdings selber zusammensuchen. Das sollte mit dem Regelsystem eurer Wahl aber kein Problem sein.
Über Fragen, Anregungen und konstruktive Kritik freue ich mich auf jeden Fall. Kommentieren ist möglich.
Also, viel Spaß beim Lesen. Wir sehen uns im Sumpf!4

  1. Wobei sich da vom Spielgefühl am ehesten die erste Edition anbietet.
  2. Ich sage nur Krötenflöte.
  3. Auch der Schwefeldrache genannt.
  4. Oder auch nicht. Hier ist es oft neblig.
Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein

Von Fabian

Fabian ist gefühlt schon ewig Rollenspieler. Er hat mal für Das Schwarze Auge, Ratten! und ein paar andere Rollenspiele Abenteuer geschrieben und hat jetzt einfach mal Bock, ein eigenes Setting auszuarbeiten.

2 Kommentare

  1. Nice – werde ich vielleicht mit meiner kleinen Tochter bespielen, wenn es ausreichend weit ausgearbeitet ist. Gibt’s auch eine (Hex-)Karte irgendwann?
    Danke auf jeden Fall schon mal im Voraus, bin gespannt was da rauskommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert